piwik-script

Deutsch Intern
    Professur für Museologie

    400 Jahre UB Würzburg

    Entdecken Sie 400 Jahre Unibibliothek:

    Zwischen Bücherregal und Kaffeeautomat

    Kooperation der Professur für Museologie der JMU mit der Universitätsbibliothek Würzburg,

    3.5. bis 23.12.2019, Eingangshalle, Zwischengeschosse und Lesesäle der Zentralbibliothek

    Das Bestehen der Würzburger Universitätsbibliothek jährt sich 2019 zum vierhundertsten Mal – wenn das kein Grund zum Feiern ist! Für uns war das der Anlass, im Rahmen der Lehrprojekte „Das offene Museum: Museologische Perspektiven und deren Umsetzung im Ausstellungsprojekt ‚400 Jahre UB Würzburg‘“ (SoSe 2018, MA, Ltg.: Prof. Dr. Guido Fackler und Julia Völkel MA) und „400 Jahre Universitätsbibliothek Würzburg – Ausstellungsprojekt“ (WS 2018/19, BA, Ltg.: Dr. Stefanie Menke und Julia Völkel MA) sowie unter Mitarbeit von Bibliotheksmitarbeiter*innen (Dr. Katharina Boll-Becht, Kerstin Kornhoff M.A.) mehrere thematische Ausstellungsstationen inklusive Gestaltungs- und Vermittlungskonzepten (vgl. Abbildungen) für eine modulartige Ausstellung mit Interventionscharakter in den Räumen der Zentralbibliothek zu erarbeiten. Unser Ziel war es, diese publikumsorientiert und interaktiv zu gestalten. Dabei wurde bewusst ein eher spielerischer Zugang gewählt, der einen neuen Blick auf unbekannte und unerwartete Aspekte der UB eröffnen sollte. Hierbei waren folgende Studierende beteiligt: Patrick Albert, Inga Benedix, Nora Pauline Berg, Jördis Anna Böhm, Federico Bossone, Chrysoula Chatzopoulou, Carolin Christoph, Franziska Copek, Tonia Carlotta Eskuche, Hanna Fuchs, Alina Grehl, Nataliia Groth, Jan Felix Gruse, Helene Haarnagel, Jana Hader, Alexandra Heimberger Ramirez, Corina Honke, Liane Janzen, Sophie Koch, Elisabeth Kriep, Benjamin Mai, Marlene Nagel, Franziska Pleis, Miriam Rautenberg, Theresa Rieß, Patricia Rothweiler, Stephanie Santl, Marieke Scheide, Katrin Schmauß, Lisa Schmied, Birthe Semke, Camilla Siegel, Jana Sierig, Lukas Treffert, Fee Wedepohl und Sören Woelke.  

    Parallel dazu entwickelten folgende Studierende der Fakultät Gestaltung der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt in einem anderen Lehrprojekt (SoSe 2018, Ltg.: Prof. Claudia Frey, Sina Zorn) Ideen für ein visuell-kommunikatives Gesamtkonzept zum UB-Jubiläum und einige Ausstellungsstationen: Katy Gens, Fabian Herbert, Stefanie Kind, Tatjana Schmid, Theresa Vießmann, Mailin Walko, Sera Yoon und Jan Pfeifer.

    Die Umsetzung der verschiedenen Ideen, von denen leider nicht alle realisiert werden konnten und einige umgearbeitet wurden, lag dann in den Händen der Universitätsbibliothek. Für die grafische Gestaltung der schließlich zum Jubiläum eröffneten Ausstellung „Entdecken Sie 400 Jahre Unibibliothek – Zwischen Bücherregal und Kaffeeautomat“ (vgl. https://www.bibliothek.uni-wuerzburg.de/400/museologen-installationen/) ist Tatjana Schmid (FHWS) verantwortlich. 

    Für das Begleitprogramm der UB-Feierlichkeiten wurden im Rahmen des Lehrprojekts „Living History: Personifizierte Darstellung historischer Lebenswelten für die Ausstellung ‚400 Jahre UB Würzburg‘“ (WS 2018/19, BA, Ltg.: Petra Maidt M.A.) außerdem vier Drehbücher verfasst: Sie lassen in 10-15 minütigen Szenen, die alle in der UB spielen, vier verstorbene Bibliotheksdirektoren in der Gegenwart auftreten. Hieran beteiligt waren die Studierenden: Marika Berner, Hanne Franken, Anna Glombitza, Tessa Knobling, Anna Köhler, Luisa Kösterke, Leopold Kunert, Jingyi Lang, Paula Lerchbaumer, Jost-Peter Liebig, Lisa-Marie Micko, Nadja Möhler, Marieke Scheide und Johanna Rieger. Ob diese szenischen Aufführungen auch realisiert werden können, ist momentan noch unklar.