piwik-script

Deutsch Intern
    Professur für Museologie

    Schadensphänomene erkennen

    Der Kurs Schadensphänomene Teil I, Leinwandgemälde und Tafelbilder, von Dr. Martin Pracher fand dieses Semester wieder in der Gemäldegalerie des Martin von Wagner Museums statt. 

    Die Studierenden lernten zunächst die wichtigsten Malmaterialien und deren Verwendung im Staffeleibild kennen. Es folgten Informationen über das Alterungsverhalten der Materialien und über 64 Schadensphänomene, die anhand eines bebilderten Schadensglossars besprochen wurden. Im praktischen Teil konnten die Studierenden dann Gemälde aus dem Museum im sichtbaren - und unter UV- Licht untersuchen. Die vorher kennengelernten Schadensphänomene wurden dann Zustandprotokollen vermerkt.

    https://kunst-gutachter.de/