piwik-script

Deutsch Intern
    Professur für Museologie

    „Gegenwart sammeln und ausstellen". Fortbildungsveranstaltung von MPZ, Museologie und Stadtmuseum Kitzingen am 3. April 2017 in Kitzingen

    In der Gründungsphase vieler Museen spielte die Entdeckung des Mittelalters eine große Rolle, weswegen heute noch viele Menschen der Meinung sind, dass Museen nur der Geschichte verpflichtet sind und den Begriff "museal" mit "verstaubt, veraltet" gleichsetzen. Dabei wendet sich die Museumsszene immer mehr auch Gegenwarts- und Zukunftsfragen zu, um für ihr Publikum relevant zu bleiben. Doch wie soll man die jüngste Zeitgeschichte und Gegenwart ausstellen und sammeln? Wie kann man über aktuelle Fragestellungen neue Besuchergruppen ansprechen und involvieren? Welche Möglichkeiten und Methoden hat man angesichts knappster personeller und finanzieller Ressourcen? Diese Veranstaltung will diesbezüglich Anregungen geben und die verschiedenen Problemfelder mit den Teilnehmer/innen diskutieren, um Lösungsansätze zu erarbeiten.

    Programm

    Data privacy protection

    By clicking 'OK' you are leaving the web sites of the Julius-Maximilians-Universität Würzburg and will be redirected to Facebook. For information on the collection and processing of data by Facebook, refer to the social network's data privacy statement.

    Data privacy protection

    By clicking 'OK' you are leaving the web sites of the Julius-Maximilians-Universität Würzburg and will be redirected to Twitter. For information on the collection and processing of data by Facebook, refer to the social network's data privacy statement.

    Contact

    Professur für Museologie am Institut für deutsche Philologie
    Oswald-Külpe-Weg 86
    Campus Hubland Nord
    97074 Würzburg

    Phone: +49 931 31-86703
    Email

    Find Contact

    Hubland Nord, Geb. 86