piwik-script

Intern
Professur für Museologie

Alte Museumsobjekte in neuem Licht!

Objekte erleben 2017

Wie kann man ein merowingerzeitliches Pferdegrab, Balthasar Neumanns Thesenblatt mit der barocken Stadtansicht, die Würzburger Lügensteine, die Gartenfiguren aus Veitshöchheim von Ferdinand Tietz oder das Stadtmodell des zerstörten Würzburg für ein breites Zielpublikum zeitgemäß ausstellen und mittels digitalen Medien besser begreifbar machen? Dieser Frage widmeten sich im Sommersemester 2017 31 Studierende der Fächer Museumswissenschaft, Mensch-Computer-Systeme und Human-Computer Interaction in einem praxisorientierten Projektseminar unter Leitung von Prof. Dr. Guido Fackler, Dr. Diana Löffler und Petra Maidt M.A. in Kooperation mit dem Museum für Franken. Die nach Literatur- und Objektrecherchen und einer qualitativen Besucherbefragung erarbeiteten Vermittlungsangebote wurden mit Modellen am 20. Juli 2017 im Museum für Franken öffentlich vorgestellt.

Hinweis zum Datenschutz

Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

Hinweis zum Datenschutz

Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

Kontakt

Professur für Museologie am Institut für deutsche Philologie
Oswald-Külpe-Weg 86
Campus Hubland Nord
97074 Würzburg

Tel.: +49 931 31-86703
E-Mail

Suche Ansprechpartner

Hubland Nord, Geb. 86