piwik-script

Intern
Professur für Museologie

Kunstwerke auf Papier und Archivgut

„Kunstwerke auf Papier und Archivgut“ lautete das Thema des Schadensphänomene-Workshops von Restaurator und Kunstgutachter Dr. Martin Pracher. Mit seinen Studierenden war er dieses Mal im Universitäts-Archiv der JMU zu Gast, wo sie vorbildlich von Dr. Marcus Holtz und Mareile Mansky M.A. empfangen und betreut wurden. An konkreten Beispielen ging es darum aufzuzeigen, wie Papier als Beschreibstoff und Kunstmaterial inhärenten, alterungs- und bearbeitungsbedingten physikalischen und chemischen Veränderungen unterliegt: Ab wann werden diese Veränderungen als Schäden wahrgenommen? Wie und warum manifestieren sie sich? Wie können sie detektiert und dokumentiert werden? Diese und andere Fragen wurden anwendungsorientiert behandelt und an konkreten Fallbeispielen selbst beantwortet.

https://www.uni-wuerzburg.de/uniarchiv/startseite/

Hinweis zum Datenschutz

Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

Hinweis zum Datenschutz

Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

Kontakt

Professur für Museologie am Institut für deutsche Philologie
Oswald-Külpe-Weg 86
Campus Hubland Nord
97074 Würzburg

Tel.: +49 931 31-86703
E-Mail

Suche Ansprechpartner

Hubland Nord, Geb. 86
Hubland Nord, Geb. 86