Intern
Professur für Museologie

MA „Museumswissenschaft/Museum Studies“ (45 Punkte-Hauptfach)

Profil und Zugangsvoraussetzungen

Während der BA-Studiengang „Museologie und materielle Kultur“ sehr anwendungsbezogen angelegt ist, steht bei dem zum WS 2015/16 revisionierten MA-Studiengang „Museumswissenschaft/Museum Studies“ die wissenschaftliche Ausrichtung stärker im Vordergrund. Externe BewerberInnen mit gutem Abschluss oder besser werden hierfür zugelassen, wenn sie einen BA-Abschluss in Museologie/Museumskunde/Museums Studies oder einen BA-Abschluss in einem anderen Fach erlangt haben, sofern grundlegende museologische Kompetenzen sowie einschlägige museumspraktische Erfahrungen nachgewiesen werden (vgl. „Checkliste für Bewerbungen“). In jedem Fall sollte eine ausgeprägte Affinität zur Institution Museum bestehen.

Studieninhalte

Die viersemestrige MA-Ausbildung kann in jedem Semester begonnen werden und ist auf einer höheren Abstraktionsebene mit größerer Eigenverantwortung forschungsintensiver ausgerichtet. Im Pflichtbereich (30 Punkte) werden während des 1. und 2. Semesters nach einer allgemeinen Einführung in die museumswissenschaftlichen Arbeitsfelder, Methoden und Theorien folgende zukunftsorientierte Felder der Museumsarbeit behandelt: Social Inclusion (access, participation, representation) und Audience Develpoment; Kulturelles Erbe und Kulturpolitik; Kulturelle Bildung und mediale Vermittlungsstrategien; Exponieren und Kuratieren inkl. Ausstellungsanalyse sowie museologische Perspektiven für das 21. Jahrhundert.

Den Wahlpflichtbereich (15 Punkte) im 3. Semester können die Studierenden nach individueller Schwerpunktbildung gestalten. Im „Wahlpflichtbereich 1“ sind von folgenden Modulen drei zu absolvieren: Selbstständige Forschungs- und Projektarbeit; Museumsmanagement und Marketing; Externe Museologische Fortbildungen und Tagungen; Museologische Arbeitsfelder in Kooperation mit der Bayerischen Museumsakademie; Praktikum im Museums-, Ausstellungs- oder Kultursektor; Intensivierungsmodul Museologie oder Intensivierungsmodul Kultur-, Sozial- und Naturwissenschaften. Alternativ hierzu kann im „Wahlpflichtbereich 2“ ein Auslandssemester in Museum Studies z. B. in Helwan/Kairo, Newcastle oder Korfu verbracht werden, um neben den dort gelehrten fachlichen Inhalten Auslandserfahrung zu sammeln.

Das abschließende 4. Semester bleibt der Anfertigung einer ca. 70-80seitigen Master Thesis (30 Punkte) in einem der beiden Hauptfächer oder in beiden Hauptfächern vorbehalten. Die Themen hierfür wählen die Studierenden in Absprache mit den Gutachtern selbst aus, wobei die Zusammenarbeit mit Museen und anderen Kultureinrichtungen möglich ist. Für besonders qualifizierte AbsolventInnen besteht anschließend die Möglichkeit zu einer museumswissenschaftlichen Promotion.

Die konkreten Lehrveranstaltungen der einzelnen Module sind der „Semesterbroschüre“ zu entnehmen.

2-Fach-Studium

Neben dem Hauptfach „Museumswissenschaft“ (45 Punkte-Hauptfach) wird noch ein weiteres Hauptfach studiert (45 Punkte-Hauptfach). In der Regel wird hier ein anderes BA-Fach als MA-Hauptfach weitergeführt. Hier hat man die Wahl zwischen einem museologischen Quell- bzw. Kernfach (z. B. Altertumswissenschaften, Alte Welt, Ägyptologie, Archäologie, Europäische Ethnologie/Volkskunde, Geschichte, Kunstgeschichte), man kann sich aber auch für eine erziehungswissenschaftliche Disziplin (z. B. Kunstpädagogik, Pädagogik) entscheiden, während Kombinationen mit natur-, rechts- oder wirtschaftswissenschaftlichen Fächern seltener sind.

Sollten Sie während Ihres BA-Studiums kein zweites Fach studiert haben, besteht die Möglichkeit, sich zuerst in einem entsprechenden BA-Studiengang einzuschreiben, um dann später in den MA-Studiengang zu wechseln. Bitte sprechen Sie diesbezüglich die Fachstudienberatung Museologie (stefanie.menke@uni-wuerzburg.de) und die Studienberatung im betreffenden Fach (siehe dort) an.

Bewerbung, Immatrikulation und Fristen

Allgemeine Informationen zur Immatrikulation und das Bewerbungsportal für den MA-Studiengang „Museumswissenschaft/Museum Studies“ erreichen Sie hier.

Bewerbungsfristen:

  • für einen Studienbeginn im Wintersemester: ab Ende Mai bis zum 15. Juli
  • für einen Studienbeginn im Sommersemester: von Ende November bis 15. Januar.

Die genauen Semesterzeiten finden Sie hier.

Checkliste für Bewerbungen

Hier finden Sie die „Checkliste für die Bewerbung um einen Studienplatz im MA-Studiengang ‚Museumswissenschaft‘ “ als Download im word-Format (.docx, 207 kB), im rtf-Format (.rtf, 2.1 Mb)  und im pdf-Format (.pdf, 95 Kb). Bitte legen Sie die ausgefüllte Checkliste unbedingt Ihren Bewerbungsunterlagen bei.

Sollten Sie nicht genügend museologische Qualifikationen nachweisen können, ist es möglich, dass Sie sich für ein Semester im BA-Studiengang „Museologie und materielle Kultur“ einschreiben und dann die erforderlichen Qualifikationen nachholen. Bitte sprechen Sie diesbezüglich die Fachstudienberatung Museologie an (stefanie.menke@uni-wuerzburg.de).

Kontakt

Dr. Stefanie Menke (stefanie.menke@uni-wuerzburg.de) oder Prof. Dr. Guido Fackler (guido.fackler@uni-wuerzburg.de), Universität Würzburg, Institut für deutsche Philologie, Professur für Museologie, Oswald-Külpe-Weg 86, D-97074 Würzburg

Tabellarischer Überblick

Tabelle zum MA (.pdf, 47 kB)

Kontakt

Professur für Museologie am Institut für deutsche Philologie
Oswald-Külpe-Weg 86
Campus Hubland Nord
97074 Würzburg

Tel.: +49 931 31-86703
E-Mail

Suche Ansprechpartner

Hubland Nord, Geb. 86