Intern
Professur für Museologie

Lehrveranstaltungen

Eine aktuelle Übersicht finden Sie unter Veranstaltungen bei SB@Home.

Betreute BA-Arbeiten (abgeschlossen):

  • Martine Dühr: Vom Inventarblatt zur EDV-gestützten Inventarisierung. Museumsarbeit zwischen Theorie und Praxis (2013)
  • Sophia Kippes: Präsentationsprinzipien von Kunst: Ein exemplarischer Vergleich zwischen Kunstmuseum und Auktionshaus (2013)
  • Elisabeth Brüne: Zur musealen Präsentation von Moorleichen – Das Archäologische Landesmuseum Schleswig und das Museum Natur und Mensch Oldenburg im Vergleich (2014)
  • Nadine Müller: Der Einsatz ehrenamtlicher Mitarbeiter in Museen. Motive, Möglichkeiten und Grenzen am Beispiel des Unimog-Museums in Gaggenau (2014)
  • Katja Reinhart: Mythos und historischer Kontext der Spessarträuber im Spessartmuseum Lohr am Main (2014)
  • Karen Rönninger: „Learning by Doing“ – Methodische und didaktische Prinzipien in Kinder- und Jugendmuseen am Beispiel des Kindermuseums Frankfurt (2014)
  • Anja Wucherpfennig: Typisch DDR? – Zur Musealisierung der DDR-Alltagskultur anhand zweier ausgewählter Beispiele (2014)
  • Yagmur Özdemir: Das virtuelle Museum LeMO und seine Relation zur Dauerausstellung des Deutschen Historischen Museums Berlin (2015)
  • Angela Böhm: Die „Authentizität“ der Himmelsscheibe von Nebra – Ein Phänomen zwischen auratischer Anmutungsqualität und historischem Zeugnischarakter (2015)
  • Clarissa Schreiner: Befriedigung von Sensationslust oder Wissensvermittlung? Eine kritische Analyse von „Körperwelten der Tiere“ im Vergleich mit Naturkundeausstellungen am Beispiel des Senckenberg Museums Frankfurt (2015)
  • Johanna Magg: Echt oder falsch? Ein Objekt im Zweifel: Zum Umgang mit Fälschungsverdacht im Museum (2015)
  • Jacqueline Sim: Dürfen wir Tiere töten, um sie im Museum auszustellen? Eine ethische Untersuchung am Beispiel einer Arbeit von Damian Hirst (2015)
  • Alisa Voß: Krise, oder auch Chance? Die Lage der Kunstmuseen in Deutschland zwischen der Verteuerung des Kunstmarktes und den finanziellen Engpässen in der Kulturpolitik (2016)
  • Michelle Monic Imsieke: Museum und Kunstmarkt im Verruf nach dem Fälschungsskandal um Wolfgang Beltracchi. Am Beispiel des Sprengel Museums Hannover (2016)
  • Vanessa Schwab: Kunst und Architektur im Widerstreit? – Eine raumspezifische Analyse des Marta Herford (2016)
  • Yun Huo: Museumspädagogische Methoden zur Vermittlung bildender Kunst für Grundschulkinder (2016)
  • Anastasia Hartmann: Die museale Aufarbeitung des Holocaust am Beispiel der ständigen Ausstellung im Deutschen Historischen Museum (2016)
  • Julia Engelberts: Instrumente des Kulturmarketings – Ein Ausstellungshaus ohne eigene Sammlung im Vergleich mit einem klassischen Kunstmuseum (2016)
  • Alina Krüger: Die Terrakotta-Armee im Wandel der Zeit: Vom Grabkult des ersten chinesischen Kaisers zum musealen und internationalen Prestigeobjekt (2016)
  • Lisa Morgott: Menschliche Überreste im Museum: Eine Analyse der Präsentation menschlicher Skelette im Museum für Vorgeschichte Halle (2016)
  • Sarah Strub: Integrative Museumspädagogik. Das Konzept der Besucherorientierung in Museen für benachteiligte Kinder und Jugendliche am Beispiel des „Kultur macht stark“-Projektes des Wilhelm-Hack-Museums (2016)
  • Sarah-Lena Eyrich: Vom Privatsammler zum Museumsmacher. Ivan Sojc und seine Fahrräder (2016)

  • Mareike Nikisch: Living History – Eine Vermittlungsmethode mit Chancen und Problemen im musealen Kontext. Das Praxisbeispiel Fränkisches Freilandmuseum Bad Windsheim (2016)
  • Maxim Reichow: Museumsbauten der Jahrtausendwende im urbanen und globalen Kontext (2016)
  • Teresa Bihler: Museen und Tourismus – Eine Partnerschaft mit Potenzial? (2017)
  • Nina Herrigel: Architektur ausstellen – keine leichte Aufgabe?! Eine exemplarische Untersuchung dreier Museen (2017)
  • Sarah Ahmed: Die Bürgerkampagne des Städels als positives Beispiel für Museumsmarketing (2017)

  • Jasmin Markert: Abkehr vom Musentempel: Das Deutsche Auswandererhaus in Bremerhaven – eine Erfolgsgeschichte? (2017)
  • Kathrin Hausner: Museumspädagogik: Entstehung und Methoden sowie deren praktische Anwendung im Deutschen Museum (2017)
  • Verena Müller: Identitätsfaktor Vergangenheit – zwei Städte und ihr musealer Umgang mit ihrem römischen Erbe(2017)
  • Andrea Breul: Besucherforschung in Museen: Möglichkeiten und Grenzen von Fragebögen und Interviews (2017)
  • Jan Soldin: Schnittstellen zwischen Virtualität und Realität in der musealen Vermittlung mit Social Media (2017)
  • Julya Christina Berzen: Kindertageseinrichtungen im Museum – Erarbeitung und Reflexion eines museumspädagogischen Programms (2017)
  • Maximilian Auth: Würzburger museale Repräsentation des 16. März 1945 im Kontext bundesdeutscher Erinnerungskultur (2017)
  • Louisa Plagge: Ethnologische Museen in der Krise? – Herausforderungen im (post-)kolonialen Zeitalter, aufgezeigt am Beispiel des Rautenstrauch-Joest-Museums (2017)

Betreute MA-Arbeiten (abgeschlossen):

  • Martine Dühr: Vom Palast zum Museum: Der Louvre unter Napoleon I. und unter François Mitterand – Die politischen Motive (2016)
  • Elisabeth Brüne: Vor- und Frühgeschichte in der Wahrnehmung der Öffentlichkeit – Reaktionen und Resonanzen der Museen (2017)
Kontakt

Professur für Museologie am Institut für deutsche Philologie
Oswald-Külpe-Weg 86
Campus Hubland Nord
97074 Würzburg

Tel.: +49 931 31-86703
E-Mail

Suche Ansprechpartner

Hubland Nord, Geb. 86